1 Sep

Alles Neuro?

Alles Neuro?

Neurowissenschaften zeichnen sich durch ein enormes Wachstum aller Teilgebiete aus; ein Trend, der sich mit nicht mehr aufzuhaltender Dynamik fortsetzt. Inzwischen gibt es unzählige Disziplinen: Neurologie, Neurobiologie, Neurophysik, Neuropsychologie, Neuropsychiatrie, Neurophilosophie, Neuroästhetik, Neurotheologie, Neuroethik, Neurobionik, Neurophysiologie, Neuropathologie, Neuroradiologie, Neurochirurgie, Neurotechnologie, Neuromanagment, Kognitive Neurowissenschaft, Computational neuroscience, Gehirnforschung und viele, viele, viele mehr…

Interessiert man sich zunächst nur für eine dieser Disziplinen, erkennt man schnell, dass man sich unweigerlich auch immer mit einigen anderen befassen muss. Die einzelnen Teilbereiche lassen sich nicht scharf voneinander trennen, da sie i.d.R. ineinander übergreifen. Genau das finde ich daran so spannend. Die Entstehung einiger Disziplinen erfolgte sogar ‚zwangsläufig‘. Nicht wenige der heutigen und zukünftigen Forschungserkenntnisse könnten für den Menschen sehr einschneidende Veränderungen bewirken. Darum benötigen die betreffenden Wissenschaftler in ihrer Verantwortung eventueller Folgen ihrer Forschung Hilfe. So entstanden Neurotheologie, Neuroethik und Neurophilosophie.

Aufgrund der besonders in den letzten 10-15 Jahren gemachten Erkenntnisse finden die Neurowissenschaften zunehmend mediale Aufmerksamkeit. ‚Entkommen‘ kann man dem Thema kaum noch. Dieser Umstand wird unterschiedlich von der Öffentlichkeit und Wissenschaftlern andere Disziplinen aufgenommen, und zum Teil scharf kritisiert. Brisante Thesen zum religiösen Glauben und dem freien Willen des Menschen lösten bereits kontroverse Diskussionen aus. Tiefgreifende Fortschritte in der Hirnforschung haben bereits schwerwiegende Konsequenzen nach sich gezogen. Jahrhundertealte Wertvorstellungen und philosophische Denkweisen haben sich dadurch stark verändert. Das allein macht schon vielen Menschen Angst. Doch überwiegend brachte sie, wie ich finde, unverzichtbare Erkenntnisse und auch Techniken.

Inzwischen hat die Neurowissenschaft logischerweise und zu meiner Freude auch Ihren Bezug zur Kunst gefunden. Der noch junge Forschungsbereich der Neuroästhetik wird dazu in der Zukunft sicherlich noch viel Spannendes erforschen. Seit vielen Jahren verfolge ich nun diese Entwicklung mit leidenschaftlichem Interesse. Ich recherchiere regelmäßig und lese viel. Aber bei aller Faszination bleibe ich auch kritisch, nicht nur den Neurowissenschaften gegenüber, sondern auch allen anderen Disziplinen. Da die Wissenschaften nicht nur unser Leben entscheidend beeinflusst, sondern zudem in nicht unerheblichem Maße durch Steuergelder finanziert wird, sollte man sie ‚im Auge‘ behalten.

Leave a Reply

*

Web Design BangladeshDomain & Hosting Bangladesh

Kontaktformular inaktiv

21/04/201621/04/2016
Aktuell gibt es ein Problem mit meinem Kontakformular. Ich hoffe, den Fehler in Kürze behoben zu haben. Bitte nehmen Sie bis dahin bei Bedarf Kontakt per E-Mail oder Telefon mit mir auf. Wahlweise können Sie auch die Kontaktformulare meiner Fotografie-Webseiten nutzen.Vielen Dank :-)

Anfrage für ein Buchcover

23/01/201623/01/2016
Juchheee!!! Ich liebe es, wenn sich im Mailfach eine schöne Überraschung in Sachen Kunst öffnet. Ich habe eine sehr erfreuliche Anfrage einer Autorin bekommen. Sie möchte gerne eines meiner Computerkunstbilder für die Covergestaltung eines Psychologiefachbuches nutzen. Es erscheint im Herbst. Und natürlich bin ich damit einverstanden!!!! Allerdings hat der Verlag das letzte Wort, Bleibt also abzuwarten, was daraus wird.

London I’m coming!

09/11/201509/11/2015
Einladung aus London, was für eine Überraschung am Montagmorgen! Eine Galerie im derzeit angesagtesten Viertel der Stadt möchte im nächsten Jahr meine Computerkunst ausstellen. Demnächst in meinem Blog mehr dazu. I'm so happy!!!

Neue Bildergalerie

04/10/201504/10/2015
Seit heute gibt es eine neue Bildergalerie mit dem Namen 'Konkrete Kunst'. Schauen Sie in mein Portfolio!

Webseite, die Dritte

06/09/201506/09/2015
Seit einigen Tagen ist sie online; meine dritte neue Webseite. Mein Fotoportfolio ist im Laufe der Zeit gewachsen. So entschied ich mich, zwei getrennte Homepages dazu ins Netz zu stellen. So gibt es jetzt eine Seite zur Architektur- und Reisefotografie und eine Seite zur Naturfotografie.  Haben Sie Interesse? Besuchen Sie mich dort.

Neue Hauptseite zum Higgs-Kunst-Projekt

06/09/201406/09/2014
Endlich habe ich das gemacht, was schon lange überfällig war. Mein Higgs-Kunst-Projekt hat eine Hauptseite bekommen. So ist keine Sucherei in meinem Blog mehr nötig. Schnell und einfach können Sie sich nun über entsprechende Beiträge und den Fortschritt des Projektes informieren. Auch mein Portfolio ist um eine Galerie reicher. Dort finden Sie alle HiggsKunst Bilder mit einem Klick.